VMWare ESX virtuelle Maschine lässt sich nicht herunterfahren und hängt bei 95%

Es kann vorkommen, dass eine virtuelle Maschine unter VMWare ESX beim Herunterfahren bei 95% hängen bleibt.

Jetzt wäre ein Ausschalter gut! Gibt´s ja nicht, ist virtuell.

Eine Lösung ist, den ganzen VMWare Host auszuschalten. Oft geht das aber nicht, da andere virtuelle Maschinen drauf laufen. Mit Hilfe der VMWare Console kann man aber auch einzelne Maschinen beenden. 

Dazu mit dem ESX per SSH verbinden und in das Verzeichnis der virtuellen Maschine wechseln.
Hinweis: Im Ordner VMFS findet man die mit iSCSI verbundenen LUN´s.

Das weitere Vorgehen ist von der ESX(i) Version abhängig:

 

VMWare ESXi 2.x:

- Status prüfen mit: vmware-cmd SERVERNAME.vmx getstate
- Erst versuchen, sanft herunter zu fahren: vmware-cmd SERVERNAME.vmx stop soft
- Wenn kein Erfolg, dann: vmware-cmd SERVERNAME.vmx stop hard
- Falls das auch nicht geht, vielmehr eine Fehlermeldung erscheint wie: "vim.fault.TaskInProgress: Another task is already in progress" muss man den Task killen. 
Dazu den task ermitteln: ps -ef | grep SERVERNAME.vmx
- An erster Stelle steht der Prozess, an zweiter Stelle die Prozessnummer: kill -9 10721

 

VMWare ESXi 4.1:
- excli vms vm list
esxcli vms vm kill --type=[soft,hard,force] --world-id=WorldNumber

 

VMWare ESX 5.1: 

- esxcli vm process list
esxcli vm process kill --type=[soft,hard,force] --world-id=WorldNumber

Soft, hard und Force stehen für die Möglichkeiten des Abschaltens. Fangen Sie mit Soft an.

Eine alternative Syntax könnte lauten:
- esxcli vm process kill -t [soft,hard,force] -w WorldNumber

Jetzt sollte die VM aus sein.

Achtung: Es kann dabei zu Inkonsistenzen kommen. Deshalb jetzt auf Konsistenz prüfen (siehe weiterer Blog-Eintrag).

Freitag, März 1, 2013 - 15:40