VMware Snapshot

Wichtige Informationen zum Thema Snapshot direkt von der VMware-KB: 
http://kb.vmware.com/selfservice/microsites/search.do?language=en_US&cmd...

 

- Snapshots sind keine Backuplösung. Da die Snapshotdatei nur eine Aufzeichnung von allen Änderungen im Vergleich zur originalen virtuellen Festplatte ist, sollte man trotz Snapshots nicht auf normale Backups verzichten. Die virtuelle Maschine läuft immer auf dem aktuellsten Snapshot und nicht auf den originalen VMDK Festplattendateien.

 

- Maximal 32 Snapshots in Reihe sind unterstützt. VMware empfiehlt jedoch nur 2-3 Snapshots in einer Kette zu verwenden.

 

- Kein Snapshot sollte länger als 24-72 Stunden verwendet werden. Dies verhindert, dass Snapshots zu groß werden und Probleme beim Löschen/Konsolidieren auftreten. Wird ein Snapshot erstellt, sollten die Änderungen vorgenommen werden und, sobald überprüft wurde, dass die virtuelle Maschine problemlos läuft, sollte der Snapshot wieder gelöscht/konsolidiert werden. Besonders bei virtuellen Maschinen mit hohem I/O Aufkommen, wie zum Beispiel E-Mail- oder Datenbank-Servern, sollte man besonders sorgsam sein. Diese Snapshots können sehr schnell größer werden und Speicherplatz auf dem Datenspeicher auffüllen. Sobald überprüft wurde, dass alle Funktionen in der virtuellen Maschine einwandfrei laufen, sollte der Snapshot gelöscht/konsolidiert werden.

 

- Sollten Drittanbieter-Produkte eingesetzt werden, welche mit Snapshots arbeiten (wie zum Beispiel Backup Software für virtuelle Maschinen), sollten die Systeme, die für Backups konfiguriert wurden, regelmäßig überprüft werden, dass keine Snapshots über einen längeren Zeitraum aktiv sind.
Snapshots sollten nur während dem Backup Prozess vorhanden sein.
Snapshots die durch Drittanbieter-Software (via API) erstellt wurden, scheinen im vCenter Snapshot Manager eventuell nicht auf.
Es sollte regelmäßig über die Command-Line geprüft werden, dass keine Snapshots vorhanden sind.

Sonntag, November 23, 2014 - 20:22